| AR

Appenzeller Kantonsgrenzen (***/T2) / Die Wanderung findet am Sonntag statt!

Geführte Wanderung

So, 26.05.2024
T2
4 h 45 min
mittel
12.8 km
570 m
1100 m

Appenzeller Wanderungen ha­ben es in sich. Eine Tageswanderung ohne Überschreitung einer Kantonsgrenze ist schwierig zu finden. Wenn man aber eine Ausserrhoder Wanderung machen will und auf der Schwägalp beginnt, kann man Richtung Norden wirklich lange im Kanton bleiben. Wir treffen nur im Gebiet Nosshalden beim Punkt 1497 auf die Innerrhoder Grenze. Interessant ist aber, dass es auf Ausserrhoder Gebiet eine Sankt Galler Alp gibt. Seit 1907 ist die Rheintaler Ortsgemeinde Widnau Eigentümerin der prächtigen Petersalp. Im Gegensatz zum Oberrheintal, wo jede Gemeinde Alpen besitzt, sind es im Unterrheintal nur Widnau (Petersalp) und Diepoldsau (Diepoldsauer Schwamm). Das Alpgebäude auf der oberen Petersalp ist das höchstgelegene seiner Art im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Auf unserer Wanderung interessiert uns aber auch die schöne Sicht vom Grat, an der wir uns kaum sattsehen werden. Nach der Mittagspause auf dem höchsten Punkt wandern wir praktisch nur noch abwärts über Dürrenspitzli zur Osteregg, die wir kaum ohne einen Besuch hinter uns lassen können. Nach der verdienten Rast sind wir bald in Urnäsch, von wo uns das Appenzeller Bähnli nach Hause bringt.

Nähere Informationen
PDF downloaden
Verpflegung
aus dem Rucksack
Treffpunkt
08:09 h, Zürich HB
Startpunkt
10:10 h Schwägalp
Rückreise
16:15 h, Urnäsch
Leitung
Edwin Graf und Hans-Peter Werder
Kantonale Wanderweg-Organisation
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Anmeldung
nicht erforderlich
zurück zur Trefferliste