Bremgarten > Muri Kloster | AG

Bremgarten

WanderungT1
4 h 0 min
16,0 km
tief
230 m
150 m
für Familien geeignet
März - Oktober

Auf dem Aargauer Weg von Bremgarten nach Muri

Reichen Natur- und Landschaftsgenuss verheisst die Wanderung entlang der Reuss im aargauischen Freiamt. Es lohnt sich, vorher in den verwinkelten Gassen des Habsburgerstädtchens Bremgarten zu flanieren und in die Zeit der Habsburger einzutauchen. Anschliessend biegen wir in den Uferweg «Promenade» ein und gelangen auf breiten Kiessträsschen zum weiter oben gelegenen Flusskraftwerk. Von dort führt eine Abzweigung links hinauf zur Emauskapelle. Das Heiligtum mit dem barocken Bilderzyklus ist Antonius geweiht. Flussaufwärts wird die Reuss breit und träge wie ein See, und der Uferweg vollführt hier auf wenigen hundert Metern eine Drehung um fast 270 Grad. Durch den Rückstau des Kraftwerks ist hier ein Teil der Ebene weiträumig überflutet worden. Auf den Kiesbänken und bewaldeten Inseln des Naturschutzgebietes Flachsee kommen Eisvögel, zahlreiche weitere Vogelarten sowie seltene Pflanzen vor. Bei der Brücke Rottenschwil verlassen wir die Reuss und gehen durch das Gebiet der Stillen Reuss bis kurz vor die Brücke Werd. Dort zweigen wir rechts ab und gelangen durch das Rottenschwiler Moos zum Dorfteil Althäusern. Über Chapf geht es ins Murimoos zur Mittagspause. Danach wandern wir der Bünz entlang nach Muri, das vom ehemaligen Benediktinerkloster geprägt ist.

Hansueli Scheidegger

Info

Bremgarten 0:00

Bremgarten, Bahnhof

Anreise

Abreise

Bremgarten, Bahnhof

Anreise

Abreise

Dominilochsteg 0:50 0:50
Brücke Rottenschwil 1:35 0:45
Althäusern 2:50 1:15
Murimoos 3:20 0:30
Muri Kloster 4:00 0:40

Muri AG, Bahnhof

Anreise

Abreise

Wandervorschlag herunterladen

Wandervorschlag Nr. ZH192009 | 2019 | rev. 2019 | Presented by Zürcher Wanderwege Logo