Wila > Saland | ZH

Zürcher Oberland: Sitzberg

Wanderung
5 h 0 min
15,9 km
hoch
670 m
640 m
f?r Familien geeignet
April - Oktober

Auf dem Panoramaweg nach Sitzberg

Vom Ausgangsort Wila führen zwei Routen nach Sitzberg. Wir entscheiden uns für die Variante via Chäfer und biegen nach der ersten Verzweigung links von der Strasse in den Waldpfad ein, der später recht steil zum Weiler Chäfer führt. Dort erfreut uns der renovierte prächtige Speicher. Via Büel gelangen wir auf einem «Panoramaweg» nach Sitzberg. Er bietet eine tolle Aussicht über das Tösstal bis zum Alpenkranz. In Sitzberg empfiehlt sich ein Blick in die Kirche mit ihrer bekannten barocken Orgel. Horizontal führt der Weg weiter nach Schmidrüti. Nun gehts steil hinunter nach Truben, wo sich ein Pony-Pferde-Hof befindet. Wir biegen links nach dem Haus in einen Pfad ein, der uns über einige Treppenstufen hinauf auf den Weg führt, auf dem wir später nach Ottenhub gelangen. Dank der guten Signalisation erreichen wir bald Manzenhueb. Kurze Zeit später und bevor wir ins Tösstal absteigen, lohnt sich ein Abstecher zur Burg Hochlandenberg. Im Zickzack steigen wir im Wald zu den Häusern des Weilers Au ab, der Bahnhof Saland ist über die Brücke, die die Töss überquert, bald erreicht.

Zürcher Wanderwege

Wila 0:00
Sitzberg 2:15 2:15
Schmidrüti 2:45 0:30
Truben 3:15 0:30
Manzenhueb 4:15 1:00
Saland 5:00 0:45

Saland

Anreise

Abreise

Wandervorschlag herunterladen

Wandervorschlag Nr. ZH0809 | 2019 | rev. 2019 | Presented by Zürcher Wanderwege Logo