| SO

Wolfsschlucht

Geführte Wanderung

Sa, 13.08.2022 | Verschiebedatum: So, 14.08.2022
T1
4 h 10 min
mittel
11.9 km
780 m
710 m

Via Oensingen und Balsthal erreichen wir den Startpunkt unserer heutigen Wanderung, die Postautohaltestelle Herbetswil, Wolfsschlucht. Wir sind im Naturpark Thal, einem kantonalen Naturschutzreservat im Solothurner Jura. Nach kurzer Zeit erreichen wir den Eingang der schönen und wildromantischen Schlucht, die uns die gewaltigen Kräfte der Natur vor Augen führt: Hier hat der Tannbach eine teils bis zu 100 Me- tern tiefe Schneise ins Kalkgestein gegraben. Wir erblicken hohe, steil abfallende Felswände mit Höhlen, ein teils ausgetrocknetes, bemoostes Bachbett und umgestürzte Bäume. Über Wurzeln, Steine, Treppen und Brücklein führt der schmale Weg in vielen Kehren durch die Schlucht, bis sich deren Wände öffnen. Bei Tufftbrunnen verlassen wir den Wald und setzen unseren Aufstieg über die Feuchtwiesen der Chüematt fort. Unterwegs kommen wir an der schön gelegenen Oberen Tannmatt und am Aussichtspunkt Tannmattegg vorbei. Nach einer scharfen Rechtskurve geht es abwärts zur Mieschegg mit der kleinen Kapelle. Nun ist es nicht mehr weit bis zur Brandbergegg mit Aussicht auf den Mont Raimeux nahe dem Röstigraben. Vom Hinteren Brandberg aus wählen wir bergab die weniger steile, abwechs- lungsreiche Variante via Malsen zu unserem heutigen Ziel Welschenrohr.

Nähere Informationen
https://www.zuercher-wanderwege.ch/download.php?id=49473_50b71eb8
PDF downloaden
Streckenverlauf
Herbetswil Wolfsschlucht (667) - Obere Tannmatt (1121) - Mieschegg (1104) - Hinter Brandberg (1159) - Welschenrohr (679)
Routenverlauf auf der Landeskarte
Verpflegung
aus dem Rucksack
Treffpunkt
08:30 h, Zürich HB
Startpunkt
09:47 h Herbetswil Wolfsschlucht
Rückreise
16:06 h, Welschenrohr
Leitung
Susanne Schlicker Edwin Graf
Kantonale Wanderweg-Organisation
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Anmeldung
nicht erforderlich
zurück zur Trefferliste