| TG

Stählibuck

Geführte Wanderung

Mo, 02.01.2023
T2
3 h 30 min
mittel
12.4 km
390 m
440 m

Mit der Frauenfeld-Wil-Bahn erreichen wir die kleine Bahnstation Matzingen im Murgtal und folgen dem Lauchebach bis Stettfurt am Fusse des Sonnenberges. Viele Treppenstufen später stehen wir neben dem jetzt noch eingerüsteten Schloss Sonnenberg. Vielleicht erstrahlt das 700-jährige Bauwerk bei unserer Wanderung bereits wieder in neuem Glanz. Diese Erhebung soll die erste Bergsiedlung Europas gewesen sein. Bestimmt weiss die Wanderleiterin etwas darüber zu erzählen. Am angrenzenden Gutshof vorbei, heute eine Pferdepension, gelangen wir hinunter ins Tal des Tuebaches, bevor wir via Dingenhart auf den Stählibuck aufsteigen. Es lohnt sich, die 148 Stu- fen auf den 27 Meter hohen Turm zu erklimmen, denn mit etwas Wetterglück hat man hier eine wunderbare Sicht über das Thurtal und das Alpenpanorama. Der Turm, 1908 erbaut, gehört zu den ältesten Stahlfachwerktürmen der Schweiz und feierte bereits sein 111-jähriges Jubiläum. Nach einem gemütlichen Mittagshalt erreichen wir, dem Mühletobelbach abwärts folgend, Frauenfeld, den Hauptort des Kantons Thurgau.

Nähere Informationen
https://www.zuercher-wanderwege.ch/download.php?id=51695_e2b1cdcc
PDF downloaden
Streckenverlauf
Matzingen (447) - Schloss Sonnenberg (649) - Stählibuck (655) - Frauenfeld (405)
Routenverlauf auf der Landeskarte
Treffpunkt
09:05 h, Zürich HB
Startpunkt
09:59 h Matzingen
Rückreise
15:18 h, Frauenfeld
Leitung
Monika Hollenstein Urs Christen
Kantonale Wanderweg-Organisation
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Anmeldung
nicht erforderlich
zurück zur Trefferliste