| AG

Über die Grenze (**/T1)

Geführte Wanderung

T1
3 h 40 min
leicht
15.2 km
90 m
90 m

Der historische Kern von Bad Zurzach liegt auf einer Moränenterrasse zwischen dem Rhein und einem Jura-Ausläufer. Die mittelalterliche Siedlung entwickelte sich entlang einer wohl schon seit Urzeiten benützten Route, die vom Mittelland ins Donaugebiet führte und von den Römern zu einer Heerstrasse ausgebaut wurde. Wir starten beim Schloss Zurzach und wandern direkt an den Rhein. Der Fluss wird unsere Wanderung bestimmen. Eine erste Attraktion ist die Barzmühle; die älteste Nennung der Schiffsmühle geht auf das Jahr 1446 zurück. Nun kommen wir in die Aue von Rietheim: «Chly Rhy» heisst das Gebiet. Das 2015 eingeweihte Naturschutzgebiet ist das Herzstück des Auenschutzparks am Rhein. Der Wanderweg führt durch die Ebene. Diese wird von einem hölzernen, mit Büschen getarnten Aussichtsturm auf einem «Tümpelinseli» überragt – wie auf einer Safari in Kenia. Nun geht es aus dem Wald hinaus und aufwärts zum römischen Wachturm aus Kalkstein. Schon sehen wir den Koblenzer Laufen, die einzige erhaltene Schnelle am Hochrhein. Über den Koblenzer Brückenübergang wechseln wir die Rheinseite und wandern auf dem Rheinuferweg in die historische Altstadt von Waldshut (D). Bestimmt haben wir noch genügend Zeit für einen kurzen Stadtrundgang.

Nähere Informationen
https://www.zuercher-wanderwege.ch/download.php?id=35727_10a00c50
PDF downloaden
Streckenverlauf
Bad Zurzach (339) - Aue Chly Rhy (318) - Zoll Koblenz (314) - Waldshut (338)
Routenverlauf auf der Landeskarte
Infos
Wichtig: ID ist erforderlich
Verpflegung
aus dem Rucksack
Treffpunkt
08:37 h, Zürich HB
Startpunkt
Bad Zurzach
Rückreise
15:35 h, Waldshut
Leitung
Hansueli Scheidegger Markus Glättli
Kantonale Wanderweg-Organisation
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Anmeldung

Diese geführte Wanderung wurde abgesagt

zurück zur Trefferliste